Zum Inhalt springen

Vollbart wachsen lassen & trimmen – Alles was du wissen musst

So gelingt der Vollbart

Der Vollbart ist einer der beliebtesten Bärte und ist zweifellos wieder voll im Trend. Im Jahr 2022 ist der Vollbart gemeinsam mit dem Drei-Tage-Bart die beliebteste Form der Gesichtsbehaarung in Deutschland. Zweifelsfrei ist ein schöner Vollbart auch der mit Abstand eindrucksvollste unter allen Bärten. Damit er gut aussieht, braucht es in erster Linie eines: Gute Pflege. 

Bei keinem anderen Bart-Typ ist der richtige Umgang so wichtig wie beim Vollbart. Ein ungepflegter Bart kann schnell kaputtgehen und sieht auch nicht gerade schön aus. Hier erfährst du in vier einfachen Schritten, wie du deinen Vollbart wachsen lässt und dich richtig um ihn kümmerst.

Interessant, aber nicht durchsetzbar: An der Uni Greifswald gibt es aktuell ein Vollbart-Verbot (Stand: Februar 2022). Der Grund dafür? Bei Vollbartträgern sitzen angeblich Gesichtsmasken nicht richtig über dem Kinn und erfüllen nicht die Hygieneregeln der Einrichtungen. Daher ein Vollbart Verbot an dieser Uni

Allerdings laufen bereits erste Klagen dagegen und  es ist damit zu rechnen, dass das nicht haltbar sein wird. Also kein Grund zur Sorge! Wir Männer lassen uns unseren Bart nicht nehmen!

 
Vollbartträger mit Brille

So züchtest du deinen perfekten Vollbart

Schritt 1: Den Bart wachsen lassen

Der erste Schritt klingt einfach und ist es im Prinzip auch. Dennoch gibt es eine schlechte Nachricht vorweg: Nicht jeder hat ausreichend Bartwuchs, um sich einen Vollbart wachsen zu lassen. Wenn du aber nur kleinere Löcher in deinem Bart hast, kannst du diese mit der richtigen Länge und Tricks ziemlich gut kaschieren. 

Wenn dein Bartwuchs jedoch im ganzen Gesicht sehr gering ausfällt, hast du immer noch die Möglichkeit Bartwuchsmittel wie z.B. Joe‘s Finest oder Minoxidil zu testen. In vielen Fällen kannst du mit entsprechender Ausdauer damit doch noch einige Kahle stellen zum Wachsen bringen.

Es ist aber nicht selten, dass der Bartwuchs auch noch lange nach der Pubertät einsetzt.

Wenn du dir einen richtigen und ausgeprägten Vollbart wachsen lassen möchtest, ist vor allem eins gefragt: Geduld. Lass dich nicht davon verlocken, den Bart zwischendurch zu rasieren. Im Vergleich zum Drei-Tage-Bart umfasst der Vollbart das ganze Gesicht und du würdest mit einer Rasur nur falsche Konturen ziehen. Diese würden später merkwürdig aussehen und das Bild deines Vollbartes zerstören. 

Vollbart wie trimmen

Schritt 2: Die richtige Vollbart-Pflege – Bartbürste und Bartöl

Für junge Männer mit ausgeprägter Gesichtsbehaarung ist das wachsen lassen nicht viel Arbeit. Es gibt dabei nur wenige Dinge zu beachten: Bereits in der Wachstumsphase muss auf die Barthygiene geachtet werden. Wenn dich die Haare jucken, kannst du eine Bartbürste benutzen und den Bart einmal täglich damit ausbürsten

Zusätzlich dazu kannst du etwas Bartöl auftragen. Bei einem kurzen Bart reichen bereits wenige Tropfen. Wichtig ist nur, das Bartöl bis hin zur Gesichtshaut einzuarbeiten. Grundsätzlich sollte Bartöl einmal täglich und nach dem Waschen verwendet werden. Dann hat es am meisten Zeit, um einzuwirken. Ein netter Nebeneffekt ist – bei der richtigen Auswahl – der gute Geruch des Bartöls.

Gut zu wissen: Das Bartöl ist nicht für deinen Bart, sondern vor allem für die Haut darunter. Sie wird durch das Öl mit Feuchtigkeit und wichtigen Stoffen versorgt. Dadurch bleibt die Haut unter dem Bart weich und die Talgproduktion wird angeregt. 

Eine optimierte Talgproduktion schützt die Haut vor äußeren Einflüssen und macht diese geschmeidiger. Somit ist Haut die perfekte Basis für das Barthaarwachstum.

Sowohl Bartöl als auch das Bürsten wird dir dabei helfen, den angehend Vollbart schon mal etwas in Form zu bringen. Diese Behandlung regt primär die Talgproduktion in der Haut an. Vergiss nicht, deine Bürste regelmäßig zu reinigen. So verhinderst du,  dass sich alte Barthaare oder Schuppen in deinem Vollbart ansammeln. 

So wird der Bart voller

Schritt 3: So wäschst du deinen Bart

Wenn dein Vollbart schon etwas herangewachsen ist, kommt ein weiterer Pflegeschritt hinzu: das Waschen. Hierbei geht es in erster Linie darum, deine Barthaare von Dreck und Schuppen zu befreien. Für eine gesunde Gesichtshaut und einen guten Look ist es besonders wichtig, den Vollbart regelmäßig zu reinigen

Zuerst solltest du dich um das passende Mittel für die Bartreinigung kümmern.

Unsere Empfehlung ist beispielsweise die feste Joe‘s Finest Bartseife. Duschgel und Shampoo für die Haare sind oft ungeeignet für den Vollbart. Sie dienen in erster Linie dazu, den Schmutz vom Körper zu bekommen. Sie entziehen der Haut allerdings oft sehr viel Fett und Feuchtigkeit. 

Es ist trotzdem möglich, normales Shampoo für den Bart zu verwenden. Gerade wenn du aber zu trockener Haut neigst, bringt eine hochwertige Bartseife viele Vorteile mit sich. Das kannst du dann gründlich in deinen Bart einarbeiten und anschließend mit lauwarmem Wasser ausspülen. Wenn dein Bart schon etwas gewachsen ist, vergiss nicht den Schmutz, der tiefer im Bart sitzt, mit auszuwaschen. 

Wie beim Wachen der Haupthaare gilt auch für den Vollbart: Nicht übertreiben. Es reicht völlig aus, den Bart drei- bis viermal die Woche mit der Bartseife zu waschen. Alles darüber würde den Barthaaren und der Haut darunter nur schaden. Außerdem löst sich ein Großteil des Schmutzes bereits mit etwas lauwarmem Wasser. 

Schritt 4: Den Vollbart trimmen und die Konturen rasieren

Mit diesem Schritt solltest du erst beginnen, wenn dein Bart ein gutes Stück gewachsen ist. Im Optimalfall hat er jetzt schon deine Wunschlänge erreicht und muss nur noch durch Trimmen und Schneiden in Form gebracht werden. Zuerst musst du dir – falls du noch keinen besitzt – einen passenden Bartschneider zulegen. Im Internet findest du hier unzählige Videos und Erfahrungsberichte, an denen du dich orientieren kannst. 

Jeder Bart ist individuell und benötigt das auf ihn passende Werkzeug. Wenn du deinen Lieblings-Rasierer aber erst einmal gefunden hast, steht den verrücktesten Vollbart Formen und Styles nichts mehr im Wege.

Ein Vollbart definiert sich zwar durch lange und volle Haare, für ein gepflegtes Erscheinungsbild ist das Trimmen und Rasieren deines Barts jedoch unverzichtbar. Dazu lässt sich nicht allzu viel sagen, der Umgang mit Rasierer und Trimmer ist aber Übungssache. 

Du wirst nicht direkt beim ersten Versuch das perfekte Ergebnis erzielen. Mit etwas Übung und einer ruhigen Hand kannst du aber die Konturen ganz nach deinen Vorstellungen kürzen. Achte darauf, langsam anzufangen. Kürze nicht zu viel Haare auf einmal, sondern versuche nur, unregelmäßige Stellen etwas zu trimmen.

 

Beim Rasieren der Konturen ist eine saubere Linie am Kinn empfehlenswert. Es wirkt gepflegter, wenn dein Bart nicht den gesamten Hals hinunterwächst. Je nach Geschmack kann man den Vollbart auch in der oberen Gesichtshälfte etwas rasieren. Dann stellt sich noch die Frage, ob du deinen Vollbart mit oder ohne Schnauzer tragen möchtest. Viele Männer bevorzugen es der Bequemlichkeit wegen, die Haare des Vollbarts an dieser Stelle zu schneiden. Zu einem richtigen Vollbart gehört der Oberlippenbart aber definitiv dazu. Ohne den Schnauzer fehlt einfach etwas. 

Wenn du dir mit dem Trimmen und Rasieren deines Vollbartes unsicher bist, bietet sich natürlich immer noch der Besuch bei einem Barber an. Das Personal dort kennt sich bei seinem Handwerk bestens aus und bringt deinen Vollbart perfekt in Form. Dort siehst du auch, wie ein gelernter Friseur vorgeht und kannst dir Tricks zum Bart trimmen abschauen. Im Zweifelsfall kannst du immer auf diese Möglichkeit zurückgreifen und deinen Vollbart von einem Barber trimmen lassen. 

Schritt 5: Das perfekte Vollbart-Styling

Es gibt tausende Vollbartträger und jeder unter ihnen hat seinen persönlichen Style. Immer wieder sind neue Formen und Vollbarts Trends angesagt. Mode ist aber bekanntlich Geschmackssache. Deshalb wollen wir dir hier nur Tipps vermitteln, wie du deinen Vollbart stylen kannst. Was du letztendlich damit anfängst, bleibt dir überlassen.

Zwirbele deinen Schnauzer:

Gerade die Barthaare über der Lippe können beim Essen und im Alltag schnell nervig werden, wenn sie über den Mund hängen. Damit du sie nicht abrasieren musst, sondern im Vollbart Stil lassen kannst zwirbele sie. Besonders bei lockigen Barthaaren gestaltet sich das etwas schwierig. Wenn der Bart schon etwas länger ist, kannst du versuchen, die Haare mit einem Glätteisen gerade zu bekommen. Anschließend sollte es leichter sein, deinen Oberlippenbart zu zwirbeln.

Mit Bartbalsam zum perfekten Vollbart

Ein ausgewachsener Vollbart hat nicht gerade selten dicke und störrische Barthaare.  Es bilden sich Locken und die Haare folgen ihrem eigenen Willen. Diese Probleme kennt jeder Vollbartträger. Du kannst Wasser verwenden, um die Haare etwas zu befeuchten und in die richtige Form zu bringen. Auch regelmäßiges Waschen und Bartöl werden dabei helfen. Auf lange Sicht wirst du diese Probleme aber nur mit der regelmäßigen Anwendung von Bartbalsam und Bartpomade in den Griff bekommen. 

Damit wird dein Bart geschmeidiger und die Haare lassen sich besser in die gewünschte Form bringen. Beim Styling kannst du am besten mit einem Kamm arbeiten. Das macht es noch einfacher aus deinen Gesichtshaaren einen modischen Vollbart zu zaubern. 

Noch ein wichtiger Tipp zum Abschluss: Nicht nur die Form des Vollbarts an sich ist ausschlaggebend für das äußere Erscheinungsbild. Du solltest dir auch Gedanken über die Frisuren machen, die zu einem Vollbart passen. Manche Männer tragen ihren Vollbart – zum Teil gezwungenermaßen – mit einer Glatze. Dann wirkt der Bart noch eindrucksvoller. Aber auch mit Haaren auf dem Kopf lässt sich ein schöner Vollbart noch besser in Szene setzen. Das richtige Styling deiner Frisur gehört wohl oder übel zur Vollbart-Pflege dazu. Nur wenn beides zueinander passt, kann der Vollbart erst richtig glänzen.

Jetzt steht nichts mehr zwischen dir und dem perfekten Vollbart. Mit dieser Schritt-für-Schritt Erklärung hast du das Handwerkszeug, um deinen Vollbart wachsen zu lassen. Kümmere dich regelmäßig um deine Gesichtsbehaarung und du wirst mit einem perfekten Ergebnis belohnt!

Ich wünsche dir megaviel Erfolg bei deiner Bartzucht!

Alles Liebe!

Unterschrift