Ricinusin Bartwuchsmittel Erfahrung - was taugt es?

Dieser Artikel ist entstanden, weil mich einige Leser angeschrieben haben und meinten ich solle meine Meinung und wenn möglich auch meine Erfahrung zu Ricinusin abgeben.

Da wohl das Interesse an dem Bartwuchsmittel Ricinusin steigend ist und sehr viele Werbemaßnahmen auf Google Adwords und anderen Social Media Plattformen laufen, wollte ich mir das mal genauer anschauen.

Hier eine Werbung auf Google:

So sieht z.B. eine der Werbeanzeigen von Ricinusin aus.

Die Google Werbeanzeige klingt ja schon mal sehr vielversprechend.

Die Wirkung von Ricinusin sei klinisch bestätigt und man erhält in 30 Tagen einen 23% dichteren Bartwuchs …

Klingt ja fast schon bahnbrechend.
(Bei solchen übertrieben wirkenden Aussagen sollte man erstmal hellhörig werden, wie ich finde).

Ob dieses Produkt wirklich hält was es verspricht oder es sich mehr um heiße Luft handelt, werden wir uns hier in diesem Artikel mal im Detail anschauen.

Ricinusin Webseite: Die Optik

Die Webseite von Ricinusin wirkt aufgeräumt, hell und freundlich. Das viele Blau, insbesondere in den Bestellbuttons und im kompletten Seitenaufbau, vermittelt eine gewisse Seriosität.

Die Menüpunkte sind gut sichtbar, das Produkt bzw. die Verpackung in Form eines weiß bedruckten Kartons ist direkt sichtbar.

Alles in allem eine professionell gemachte und gut navigierbare Webseite. Allein auf der recht kurzen Startseite gibt es 6 blaue Kaufen-Buttons, die nach einem klick direkt in den Bestellprozessführen …

In der Desktop als auch in der Mobil-Version (mit iPhone angesehen) lässt die Seite sich tadellos und problemlos navigieren.

Bestellung:

Der Bestellprozess funktioniert einwandfrei und die Seite lädt wirklich schnell. Alles ziemlich einleuchtend und selbsterklärend. So soll es sein.

Zahlungsmethoden:

Es gibt eine recht große Anzahl an gängigen Zahlungsmethoden wie Paypal, Kreditkarte, Giropay, Klarna und die noch in Deutschland recht unbekannten Zahlungsmethoden via IDeal & AliPay.

Lediglich die klassische Banküberweisung oder Nachnahme (Zahlung in bar beim Postboten) ist nicht zu finden. Aber ich denke auch mit den vorhanden ist für jeden etwas passendes dabei.

Versandmethoden:

Bei den Versandmöglichkeiten gibt es keine wählbare Option. Allerdings ist positiv anzumerken, dass Ricinusin wohl weltweit kostenlos versendet.

Aus dem unteren Teil aus der Startseite liegt die Vermutung nahe, dass der Versand per DHL bzw. Schweizer Post erfolgt.

Eine Möglichkeit im Bestellprozess eine DHL Packstation einzutragen gibt es leider nicht. So was ärgert mich persönlich immer, weil ich oft nicht zu Hause bin und meine Nachbarn auch nicht.

Lieferzeit:

Diese wird mit bis zu 6 Tagen in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen angegeben.
Könnte schneller sein, aber ist noch in Ordnung.

 

Seit wann ist Ricinusin auf dem Markt?

Nach meinen Recherchen ist die Firma das erste Mal wohl ab dem Januar 2021 in Erscheinung getreten. Also ziemlich frisch das alles.
Zumindest wurde da die Webseite das erste mal sichtbar, was man über archive.org einsehen kann:

Wer ist die Firma, die Ricinusin vertreibt?

Die Firma. die das Produkt Ricinusin vertreibt, ist die CHM UG. Dieses Kürzel steht wohl für den Vor- und Nachnamen des Inhabers.

Diese hat ihren Sitz in Bergisch Gladbach. Also ein deutsches Unternehmen, was schon für mehr Vertrauen sorgt als ein Unternehmen, das im nicht EU Ausland sitzt.

Die Unternehmensform UG besagt, dass es quasi eine kleine Version der GmbH ist. Dies wird in der Regel dann gemacht, wenn man noch nicht die nötige Liquidität von 25.000 Euro hat, um eine wirkliche GmbH zu gründen.

Aber soweit alles gut. Eine eingetragene Firma in Deutschland, die im Jahr 2019 gegründet wurde.

Werbeaussagen /Versprechen von Ricinusin:

Kommen wir zum wirklich interessanten Teil: dem Produkt, bzw. dessen Wirkung und was wir nun von Ricinusin im Puncto Bartwuchs alles erwarten können. Los geht‘s …

Studie beweist +23% dichterer Bart monatlich …

Okay wow.

Also heißt das nun, dass ich exakt 23% mehr Barthaare pro Monat erreichen kann?

Also bei einer Anwendungszeit von 5 Monaten müsste ich meine Bartdichte somit mehr als verdoppelt haben.
(Da 23% x 5 Monaten = 115 Prozent wären).

Das lassen wir mal so auf uns wirken. Aber ich denke dir Firma Ricinusin würde dies ja sicher nicht schreiben, wenn es dafür keine Beweise gebe oder?

Denn es steht ja da: „Studie beweist“!

Recht klein wird unten in der Ecke auf die eine Studie hingewiesen: „Studie RootBioTec HO, Feb. 2018“.

Bei meiner Suche nach der Studie, die den Nachweis liefern soll, dass man im Monat 23% mehr Bartdichte erwarten kann, bin ich als erstes auf den Hersteller eines der fünf enthaltenen Wirkstoffe von Ricinusin gestoßen.

Die Firma Mibelle Biochemistry Mibelle AG in der Schweiz. Diese stellt allem Anschein nach hauptsächlich Wirkstoffe für den Kosmetikbereich her.

Auf deren Seite ist zu dem Wirkstoff Folgendes zu lesen:

Nachgewiesene Wirksamkeit

In vitro, bedeutet so viel wie „Nachweis im Reagenzglas“ – also theoretisch, aber nicht in Tier- / Menschenversuchen widerlegt.

– Hemmung der 5α-Reduktase II-Aktivität
– Erhöhte Proliferation der dermalen Papillarzellen in den Haarfollikeln

In vivo bedeutet, dass der Nachweis im lebendigen Organismus erfolgt ist. In welcher Form das geschehen ist, ist nicht ersichtlich. Ob in Tierversuchen oder bei Menschen!?

– Wirkung gegen Haarausfall (-31%) 

Also halten wir fest:

Bei dem Wirkstoff wurde „angeblich“ eine Wirkung gegen Haarausfall von bis zu 31 Prozent nachgewiesen.

Wohl gemerkt geht es hier um „Haarausfall“ und nicht um den Bart bzw. Bartwuchs. Ein Schutz davor, dass Haare ausfallen, bedeutet ja noch lange nicht, dass neue wachsen.

Dies sind ja zwei verschiedene Prozesse. Auch nach sehr langer Recherche konnte ich keine klinische Studie finden, denn der Hersteller des in Ricinusin enthaltenen Hauptwirkstoffe schreibt ja genau das:

Also halten wir mal fest:

Für diese Aussagen gibt es keine Nachweise /Beweise!

(Zitat auf der Ricinusin Webseite):

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Es wird mit einer Studie beworben, die besagt, dass man monatlich +23% mehr Bartdichte erwarten kann.

Wer dachte, dass er unter dem Punkt „ZUM STUDIENBEWEIS“ nun die Studie zu sehen bekommt, wird leider enttäuscht.

Den durch das Klicken auf den entsprechenden Button landet man lediglich auf einer Unterseite, die die enthaltenen Wirkstoffe von Ricinusin darlegen.

Für die Behauptung, dass es zu 23% dichteren Bart pro Monat kommt, gibt es keinerlei Belege.
In der Studie, auf die am Anfang der Seite sehr klein hingewiesen, wird geht es um Haarausfall und nicht um Bartwuchs.

Außerdem ist diese Studie nicht zu finden.

Wenn diese existieren sollte, warum wird diese nicht veröffentlicht?

Dann stellt sich die Frage: Ist die Studie wirklich in einer unabhängigen seriösen Klinik erstellt worden?

Selbst wenn, mit Menschen oder mit Tieren? Wie viele „Probanden“ haben daran teilgenommen etc. pp.

Auf meine Anfrage per E-Mail, dass man mir doch bitte den entsprechenden Studiennachweis schicken sollte, habe ich selbst nach meiner zweiten Mail keine Antwort erhalten.

Es wirkt doch alles etwas sonderbar und nicht gerade transparent.

Somit liegt die Vermutung doch sehr nahe, dass hier etwas nicht stimmt. Für mich bleibt ein ungutes Bauchgefühl und naja, seriös und transparent ist für mich auch anders …

Weitere Aussage:

„ … unterstützen somit das gleichmäßige Wachsen des Bartes.“

Mir ist nicht bekannt, dass es eine Möglichkeit gibts die Haare bzw. Barthaare „gleich zu takten“, jedes Haar kann unterschiedlich schnell bzw. langsam wachsen.

Somit ist ein gleichmäßiges Wachsen des Bartes als Versprechen auch nicht haltbar.

Es wird ein Siegel mit dem Hinweis „ORIGINAL dermatest“ und der Info SEHR GUT (04/2020) eingeblendet.

Das soll wohl vermitteln, dass es sich hier um ein Produkt handelt, das als sehr gut bewertet wurde. Diese Bewertung bezieht sich allerdings lediglich auf die Hautverträglichkeit.

Bei einem Produkt, das in der EU vertrieben wird, ist dies quasi der Standard, damit dieses Kosmetikprodukt überhaupt auf dem Markt vertrieben werden darf.

Das ist auch in der entsprechenden EU Kosmetikverordnung nachzulesen. (Denn in Deutschland bzw. der EU herrschen sehr strikte Regeln für den Verkauf von kosmetischen Produkten.)

Das Siegel ist einfach eine findige Marketingidee, um den potenziellen Kunden noch mal zu verdeutlichen, dass es sich hier um ein wirklich gutes Produkt handelt. Aber es sagt nichts über die Wirksamkeit gerade in unserem Beispiel zum Bartwachstum aus.

Jeder, der ein verkehrsfähiges Kosmetikprodukt hat, kann sich bei der Firma, die diese Siegel vertreibt, eines kaufen.

Somit ist dieses Siegel recht wertlos und erhöht auch nicht die Glaubwürdigkeit von Ricinusin.

Kundenrezensionen:

Auf der Seite selbst sind einige positive Erfahrungen von begeisterten Kunden zu lesen ….

Inwieweit die Kundenstimmen glaubwürdig sind, muss jeder für sich selbst entscheiden. Hier möchte ich Ricinusin nichts unterstellen.

Dennoch finde ich es doch etwas verwunderlich, dass wenn man auf BEWERTUNG ABGEBEN klickt, man auf dem ganz normalen Kontaktformular landet, das man auch nutzen kann, wenn man eine Frage an Ricinusin stellen möchte.

Auf dem Ende der Startseite findet man vier Icons, die wohl nochmal die Vorteile von Ricinusin darlegen sollen.

Meine Anmerkungen dazu:

Dermatologisch getestet
Wie oben bereits geschrieben, MUSS jedes Kosmetika in Deutschland zwingend dermatologisch getestet werden, da es sonst nicht verkauft werden darf. Dies ist also nichts besonderes, sondern der Standard.

Testergebnis „sehr gut“
Sehr wahrscheinlich bezieht sich dies auch nicht auf die Wirksamkeit zum Bartwuchs, sondern wie oben beschrieben nur darauf das man sich das Siegel gekauft hat, welches nochmal den dermatologischen Test untermauert.

Gratis Versand
Stimmt, super Sache! Es wird wohl weltweit verschickt und das kostenlos.

14 Tage Geld Zurück Garantie
Hier handelt es nicht um eine wirklich Geld zurück Garantie. Denn zum einen sind 14 Tage ja viel zu kurz um überhaupt einen vermeintlichen Effekt zu sehen. (Denn auf der Seite steht ja das es nach 30 Tagen erst losgehen soll).

Es ist einfach das in Deutschland gängige Widerrufsrecht, das JEDEM Kunden (online und offline) gesetzlich zusteht.

Es bedeutet:
Innerhalb von 2 Wochen kannst du deine Ware zurück geben.

Aber STOPP!
Natürlich muss die Ware ungeöffnet und versiegelt sein.

Bei einer wie ich finde echten und fairen Geld zurück Garantie, kann ich das Produkt eine gewisse Zeit auch verwenden und dann mein Geld zurückfordern, wenn ich die Möglichkeit hatte, es zu testen.

Fazit:
Mein Fazit zu Ricinusin: Ich finde zu viele Punkte intransparent und unseriös.

Mit Studien zu werben, die nicht existieren, und eine Geld zurück Garantie anzubieten, die gar keine ist ….

Das reicht für mich, um von dem Produkt Abstand zu nehmen.
Ein Leser, der bereits mit Ricinusin Erfahrung gemacht, hat schrieb mir, dass er es bereits 3 Monate getestet hatte und keinen Unterschied im Bartwuchs feststellen können.

Ob du es nun auch testen willst, bleibt natürlich dir überlassen. (Ergebnisse können immer unterschiedlich sein).

Meine Empfehlung:

Ich kann nur mit ruhigem Gewissen das Bartwuchsmittel in Kapselform von Joe‘s Finest und Minoxidil (flüssig) für mehr Bartwuchs empfehlen.

Auch hier kann es sein, dass es nicht bei jedem funktioniert. Aber aufgrund meiner eigenen Erfahrung und der Mails einiger Leser weiß ich, dass es bei vielen funktioniert.

Und falls es nicht funktioniert, bietet dir Joe´s Finest bietet eine wirkliche Geld zurück Garantie an, wenn du nicht zufrieden bist – 60 Tage lang.
Also kein Risiko verglichen mit anderen Anbietern.